5./6. Klasse Dettighofen - Schuljahr 2013/2014

 
5. Klasse 6. Klasse

Stundenplan 2013-2014

 
2014-06 TW-Arbeit 4. Klasse "Sympatische Äffchen"

Technik:         Stricken

Ausführung:

- Rechteck mit rechte Maschen stricken, am Rand Knötchen,
- Maschen abketten und zusammen nähen, stopfen
- Schwanz, Arme, Beine, Gesicht und Haare nach Anleitung arbeiten

Zum Fotoalbum "Äffchen"

 
 
2014-06-13 Schulreise
 

Bei besten Wetteraussichten durften wir am Freitag, den 13. Juni die Schulreise durchführen.
Das Postauto brachte beide Klassen nach Frauenfeld, von wo es gemeinsam mit dem Zug nach Zürich ging. Dort mussten wir umsteigen. So gelangten wir dem Zürich- und dem Zugersee entlang nach Arth – Goldau.  Nach einem 500 m kurzen Fussmarsch kamen wir im Tierpark an.
Dort begaben wir uns zum Rastplatz „Luchs“, wo wir die Rücksäcke deponieren konnten. Aber Achtung, die gierigen Sikahirsche zeigen keine Scheu vor Menschen! So mussten wir die Rucksäcke gut verschliessen, denn die Verpflegung schmeckt offensichtlich auch den Sikahirschen!
In Gruppen durften nun die SuS den Tierpark alleine erkunden. Was es da alles zu sehen gab:
Amphibien, verschiedene Vogelarten, Greifvögel und Eulen, Zwergziegen, Wisente, Wildschweine, Sikahirsche, Rothirsche, Rehe, Alpensteinböcke, der Syrische Braunbär, europäische Wildkatzen, der Karpatische Luchs, Fischotter, der Europäische Wolf, der Dachs, Baummarder, Siebenschläfer und und und…….
Um 11.45 Uhr trafen sich alle am Rastplatz um das Mittagessen einzunehmen. Auf einer Feuerstelle konnten wir bräteln.
Um 13.16 Uhr brachte uns ein Linienbus nach Arth am See. Dort erhielten alle zur Abkühlung eine Wasserglacé. Das Schiff brachte uns dann nach Oberwil. Diese Schifffahrt dauerte 50 min.
Nun wanderten wir hoch über dem Zugersee nach Zug.
Dort erhielten wir ein Glas Süssmost, gespendet vom Schweizerischen Obstverband. Prost!
Vor der Rückreise mit dem Zug konnten wir die Füsse im Zugersee noch erfrischen. Was für eine Wohltat!
Wir danken Beat Heinzer ganz herzlich, dass er uns auf dieser schönen Schulreise begleitet hat.

Fotoalbum "Schulreise"

 
 
2014-05 TW-Arbeiten

Bunte Dosen (5./6. Klasse)

Technik:         Kanzashi - Blumen nähen

Ausführung:  
- Stoffe, Grösse und Blumenmitte wählen
- Blumen nach Anleitung nähen
- auf  Dose kleben, ev. Innenfutter nähen

Zum Fotoalbum "Bunte Dosen"

Etui für die Mundharmonika (5./6. Klasse)

Technik:         Sticken / Perlen aufnähen

Ausführung:  
- Filzstück zuschneiden
- Verzierung planen → Sticklinien sticken, Perlen aufnähen
- Knopf annähen
- Etui zusammen nähen mit Riegeli für den Knopf

Zum Fotoalbum "Etui für die Mundharmonika"

SONNENLICHTER (5.Klasse)

Technik:         Arbeiten mit Papiergarn

Ausführung:  
- Papiergarn zuschneiden (Blätter und Strahlen)
- Teile einhängen, Kontrolle um Rechauglaskerze
- zur Rund schliessen und alle Blätter öffnen
- um Rechauglas schieben

Zum Fotoalbum "Sonnenlichter"

 
 
2014-03-25 Exkursion
 

Passend zum aktuellen Thema „Licht und Schatten“ im Fach Mensch und Umwelt reisten wir mit dem öV nach St.Gallen. Dort durften wir die Institution von obvita besuchen. Zuerst zeigte uns Herr Schweizer die verschiedenen Werkstätten, wo auch sehbehinderte Menschen arbeiten oder sogar eine Ausbildung machen können.

Im zweiten Teil nahm sich eine blinde Person Zeit, uns aus dem Leben zu berichten.

Dieser 27 - jährige Mann beeindruckte uns zu tiefst, wie er trotz eines Schicksals-schlages mit beiden Beinen fest im Leben steht. Er hat das plötzliche Erblinden auf Grund eines Ärztefehlers als grosse Herausforderung angenommen. Diese Haltung hat uns alle zutiefst berührt.

Ganz herzlichen Dank für diese persönliche Begegnung! Diese Person könnte uns einmal in schwierigen Situationen Vorbild sein.

www.obvita.ch

Fotoalbum "Exkursion"

 
 
2014-03-17 Abfallunterricht
 

Frau Holtze sensibilisierte unsere Alu – Nutzung.

Wir lernten, dass die Produktion von Aluminium sehr viel Energie benötigt und die Umwelt stark belastet. So muss für den Bauxitabbau Regenwald abgeholzt werden, was das Klima negativ beeinflusst. Zudem entsteht bei der Aluminiumproduktion giftiger Rotschlamm.

Daher verzichten wir nach Möglichkeit auf Aluprodukte! Wir sollten zum Beispiel keine Aludosen mehr kaufen oder wir sollten den Znüni nicht mehr in Alupapier verpacken.

Wenn Aluminium wiederverwertet wird, braucht es viel viel weniger Energie!

Daher gehört Aluminium nie in den Hausmüll, sondern in den Sammelcontainer der Gemeinde.

Fotoalbum "Abfallunterricht"

 
 
2014-03 Werkarbeit "Tiere aus Gitterdraht"
 

Die 6.Klasse erstellt aus Gitterdraht und Gipsbandagen Tiere.

Jede Schülerin und jeder Schüler suchte sich ein Tier aus, an dem Interesse und Freude vorhanden ist. Sie suchten im Internet Bilder, welche bei der Umsetzung hilfreich sein konnten.

Aus Gitterdraht mussten zuerst der Körper, die Beine und der Kopf „modelliert“ werden, was gar nicht so einfach war. Dieser Gitterdrahtrohling wurde dann mit Zeitungspapier und Abdeckband optimiert.

Nun wurde der ganze Körperbau mit Gipsbandagen stabilisiert. Jetzt sind wir am Kleistern, bevor wir mit dem Bemalen beginnen können.

Fotoalbum "Tiere aus Gitterdraht"

 
 
2014-03 Zeichnungsarbeit "Feuerwerk"
 

Diese Gruppenarbeit begannen wir im vergangenen Sommer. Bei schönem Wetter bemalten wir draussen in 3er Gruppen ein grosses Papier mit dunkelblauer Farbe. Diese Farbe mussten wir zuerst mischen.

Dann lagerte die Zeichnung wochenlang im Zivilschutzraum, weil andere Arbeiten dazwischen kamen.

Vor vier Wochen machten wir nun an der Gruppenarbeit weiter.

Mit Vierkantstäben wurden die Feuerwerke  gedruckt. Dabei beachteten wir die Aufteilung und die Grössenverhältnisse. Es machte Spass, einmal eine Zeichnungsarbeit auf solch grossem Papier machen zu können.

Wenn Sie sich für die fertigen Arbeiten interessieren, kommen Sie ins Schulhaus Dettighofen. Die fertigen Arbeiten hängen an den Wänden und schmücken die Eingangshalle und das Treppenhaus.

Fotoalbum "Feuerwerk"

 
 
2013-11-12+13 Kerzenziehen
 

In der Kalenderwoche 46 durften die 6.Klässler am Dienstag und die 5.Klässler am Mittwoch während ihren Werklektionen in der Kerzenküche in Pfyn Kerzen ziehen.

Der angenehme Wachsgeruch in der warmen Kerzenküche versetzte alle in vorweihnächtliche Stimmung und die SuS waren ruhig und konzentriert an ihrer Arbeit. Die Stimmung war sehr friedlich, keine Hektik breitete sich aus.

Hoffen wir, dass auch die bevorstehende Adventszeit so ruhig und friedlich verlaufen wird…

Ganz herzlichen Dank dem Team der Kerzenküche für Ihre Unterstützung und den Eltern, die uns mit dem Auto nach Pfyn gebracht und uns betreut haben.

Fotoalbum "Kerzenziehen"

 
2013-11-04-08 Projekttage Film/Kino
 

In den beiden Wochen vor den Projekttagen bildeten wir fünf 4er Gruppen für das Trickfilmprojekt mit Movie Maker.
Die Gruppen suchten eine Idee zur Realisierung eines eigenen Trickfilmes, besprachen das Material, das Hintergrundbild und organisierten eine Digitalkamera.
Mit diesen geleisteten Vorarbeiten starteten wir am Montag, den 04. November mit der Umsetzung der eigenen Trickfilme.
Die mitgebrachten Figuren mussten optimal aufgestellt und dann Millimeter um Millimeter verschoben werden.
Nachdem die Fotoaufnahmen gemacht waren, konnte mit dem Movie Maker Programm gearbeitet werden. Es machte Spass, die verschiedenen Möglichkeiten auszuprobieren um schliesslich eine Variante zu wählen.
Neben den eigenen Trickfilmen gestaltete jedes Kind einen eigenen Filmstreifen, in Gruppen wurden aus Schachteln und Kartonröhren alte Filmprojektoren hergestellt und Bienenwabenplakate bemalt. So hatte jedes Kind immer etwas zu tun.
Es machte Spass, so intensiv gestalterisch tätig zu sein und es war schön, für diese Arbeiten genügend Zeit zu haben.
Am Mittwochmittag waren alle fünf Trickfilme fertig, am Donnerstagmittag alle Filmstreifen, 4 Filmprojektoren und die Bienenwabenplakate.
Nun freuten wir uns auf dem Abschluss der Projekttage mit den Kurzfilmen von Roadmovie in der Turnhalle Lanzenneunforn.
Gespannt waren wir natürlich auch auf die Premiere der eigenen Trickfilme...

Zum Fotoalbum "Projekttage Film/Kino" 

 
 
2013-10 TW-Arbeit 5. Klasse "Kartenhalter"
 

Beim Kartenhalter hatten die SchülerInnen einige Gestaltungsmöglichkeiten. Für die Arme wurden feste Maschen und Stäbchen gehäkelt, alle Fäden vernäht und zusammen genäht oder zusammen gehäkelt. Für die Stabilität zogen wir Elektrokabel ein, befestigten die Klammern und klebten sie beim Sockelloch ein. Der Sockel besteht aus Keramin-Giessmasse.

Fotoalbum "Kartenhalter"

 
 
2013-10 TW-Arbeit 6. Klasse "Fotoleporello"
 

Die SchülerInnen lernten viele neue Zier- und Nutzstiche kennen und gestalteten zum Thema "Strichcode" ihr Muster. Ausdauer brauchte es schon, denn auch das Einnähen vom Stickstoff mit dem Filz war nicht einfach. Das Fertigarbeiten war dann nicht mehr so schwierig.

 

Fotoalbum "Fotoleporello"

 
2013-09-27 Waldbegehung mit dem Revierförster
 

Zusammen mit dem Revierförster Herr Hansjörg Hagist, der schon seit 27 Jahren den Wald betreut, machten wir bei schönem Herbstwetter eine Waldbegehung.

An verschiedenen, geeigneten Standorten erklärte er uns die Ökologie des Waldes, den Aufbau eines Waldes und die Gestaltung des Waldes, welcher der Förster direkt bestimmen kann. Bei einem Dachsbau zeigte er uns ein Dachsfell und ein Fuchsfell.

Es war äusserst spannend, den Erklärungen von Herrn Hagist zuzuhören. Er kennt den Wald wie seine Hosentaschen und führte uns auf die Minute genau zum Ausgangspunkt zurück.

Vielen herzlichen Dank für diesen lehrreichen ausserschulischen Unterricht!

Zum Fotoalbum "Waldbegehung" 

 
2013-09-20 Mueseumsbesuch - Sonderausstellung "Das Reh"
 

Am Freitag, den 20. September besuchten wir im Naturhistorischen Museum in Frauenfeld die aktuelle Sonderausstellung „Das Reh“.

Wir fuhren mit dem Postauto zum Bahnhof und spazierten dann zum Museum.

Herr Geisser führte uns durch die Ausstellung und erzählte und zeigte uns viel Interessantes und Wissenswertes zum Reh. Es war sehr sehr spannend! Vielen Dank für diese Führung!

Im 2.Teil schaute die Hälfte der Klasse im Filmraum einen Film über das Reh, während die anderen ein ausgestelltes Reh abzeichnen durften. Selbstverständlich machten wir noch den Wechsel, bevor wir wieder mit dem öV nach Dettighofen fuhren.

Herzlichen Dank auch Frau Bufe und Frau Gross, die uns begleitet haben.

Da die Digitalkamera während des Besuchs ein Problem hatte, sind die beiden Bilder der Homepage des Naturmuseums  entnommen worden: www.naturmuseum.tg.ch .

 

 
2013-09-11 Thurgauer Mittelstufensporttag
 

Wir haben uns mit drei Gruppen für die mixed Kategorie angemeldet.
Bei kühlen Temperaturen fuhren wir mit vier Autos nach Kreuzlingen.
Susanne Pislor, Nicole Högger und Mike Salomon betreuten die drei Gruppen.

Der Wettkampf bestand aus den folgenden Disziplinen:
80 m Sprint / Pendelstafette / Weit-oder Hochsprung sowie Ballwurf oder Kugelstossen.

Jede Sportlerin und jeder Sportler gab ihr/sein Bestes.
Wir erreichten von 29 Teams die folgenden Plätze: 7, 9 und 19.

Zur Belohnung erhielten am Schluss alle ein Soft-Ice, bezahlt aus der Klassenkasse.

Zum Fotoalbum "Mittelstufensporttag" 

 
2013-08-12-17 Erste Schulwoche
 


Am ersten Tag des neuen Schuljahres kamen die Schülerinnen und Schüler mit je zwei Wünschen in die Schule. Ein Wunsch bezog sich auf die Klasse, der andere war ein persönlicher Wunsch.

Hier einige Beispiele der Wünsche für die Klasse:
-         
Ich wünsche mir, dass wir Schüler eine tolle Zeit haben.
-         
Ich wünsche, dass es wenig Streit gibt.
-         
Ich wünsche mir, dass wir zusammen halten und einander helfen.
-         
Mein Wunsch ist, dass die Klassen friedlich miteinander auskommen.

Auch in diesem Schuljahr werden wir das Lernen in Bewegung integrieren. Dabei soll möglichst oft auf dem Lernbalken balanciert werden.

Im ersten Quartal bearbeiten wir im Fach Mensch und Umwelt das Thema „Wald“. Daher arbeiteten wir am Freitagnachmittag draussen im Wald.

In 2er-Gruppen durften wir verschiedene Suchaufträge ausführen, zum Beispiel:
-         
Sucht etwas Symmetrisches!
-         
Sucht etwas Überraschendes!
-         
Sucht etwas, das euch neugierig macht!
-         
Sucht etwas, das besonders riecht!

In wechselnden 5er-Gruppen durften wir einander die folgenden Fragen erörtern:
-         
Welches Waldtier möchtest du sein? Warum?
-         
Welche Waldpflanze möchtest du sein? Warum?
-         
Welche Jahreszeit im Wald gefällt dir am besten? Warum?
-         
Welche Tageszeit im Wald gefällt dir am besten? Warum?

Zum Fotoalbum "Erste Schulwoche" 

 
 
Archiv
Zum Schuljahr 2012/2013
Zum Schuljahr 2011/2012
Zum Schuljahr 2010/2011
Zum Schuljahr 2009/2010