Start-Seite

Primarschulgemeinde
Herdern-Dettighofen

../panorama.jpg


5./6. Klasse Dettighofen - Schuljahr 2014/2015


5. Klasse

6. Klasse


Stundenplan 2014-2015
2015-06-05 Schulreise nach Augusta Raurica

 

 

 

zum Fotoalbum "Schulreise"

2015-06 Textile Werkarbeit "PET-Kerzenständer" der 5./6. Klasse

Technik:          Schneiden, Schmelzen, Häkeln

Ausführung: 

- mit dem Cutter oberer Flaschenteil wegschneiden
- Blütenblätter bis zum Drehverschluss einschneiden
- über einer Rechaudkerze die Ränder schmelzen,                             Blätter verformen, 2 Löchli stechen
- Verzierung: Perlen auf Draht auffädeln, Luftm. häkeln,
  um die Kerze wickeln und bei den Löchli befestigen

zum Fotoalbum "Kerzenständer"

2015-06 Textile Werkarbeit "Kleenexbox-Überzug" der 5. Klasse

Technik:          Schneiden, Reissen, Nähen,

Ausführung: 

- Grundstoffform zuschneiden
- Stoffstreifen in versch. Breiten reissen
- Streifen auf Grundstoff nähen, bügeln
- fertige Grösse ausschneiden, zickzacken
- ev. Spitzen und Zackenlitze aufnähen
- Schlitz mit Filzstück verstürzen
- Seitennähte und Saum nähen, bügeln

zum Fotoalbum "Kleenexbox-Überzug"

2015-03 Textile Werkarbeit "Schreibzeughalter"

Technik:          Bandweben

Ausführung: 

- Technik kennen lernen
- Muster entwerfen, Garn aussuchen
- Garne zuschneiden, in den Kamm einziehen, weben
- Tunnels abstecken, nähen, Band zur Runde schliessen
- 1 Filzkreis an das Band nähen, 1 Filzkreis in die Dosen kleben
- PVC Schläuche zuschneiden, in die Tunnels einstecken

zum Fotoalbum "Schreibzeughalter"

2015-03 Werkarbeit "Tasttürme"

Die Schülerinnen und Schüler erhielten ein Vierkantholz. Sie bekamen die Aufgabe, daraus 14 Würfel zu sägen und je zwei Würfel auf vier Seiten identisch zu gestalten.
Nun wurde gebohrt und gefeilt. Oder es wurden verschiedene Materialien bearbeitet, mit denen die vier Seiten belegt werden konnten.
Die Kinder durften so ihre Kreativität ausleben oder wurden gefordert, kreative Lösungen zu entwickeln.
Auf diese Weise entstanden Tasttürme, mit denen man den Tastsinn trainieren kann.
Wie lange dauert es, mit verbundenen Augen die Würfel paarweise zu ordnen und richtig auf die beiden Stäbe aufzustecken?

zum Fotoalbum "Werkarbeit Tasttürme"

2015-03 Zeichnungsarbeit "Wer findet die 3D-Hand?"

zum Fotoalbum "Wer findet die 3D-Hand?"

2014-12 Adventsritual und Eröffnung Adventsfenster vom 19. Dezember 2015


Die vorweihnächtliche Zeit bereicherten wir in der Klasse mit einem täglichen Adventsritual und gegenseitigem Wichteln.

Täglich wurde der Christbaum im Schulzimmer mit Christbaumschmuck und einer Kerze geschmückt. Zudem durfte ein Kind der 6.Klasse eine selbst gewählte Adventsgeschichte vorlesen.

Jeweils am Freitag gab es einen gemeinsamen Adventsanlass zusammen mit der 3./4. Klasse. Wir sangen und musizierten und hörten eine Weihnachtsgeschichte, welche eine Lehrpersonen vorlas.

Je mehr Kerzen auf dem Christbaum leuchteten, desto näher kam das Weihnachtsfest!

Am Freitag, den 19. Dezember eröffneten wir um 18 Uhr mit einer kleinen Feier unser Weihnachtsfenster. Die zahlreich erschienenen Eltern und Bewohner aus Dettighofen erfreuten wir mit Mundharmonikamusik, begleitet am Klavier oder mit Flötenklängen.

Alle erhielten zum Apéro selbst gemachte Guetzli von Tonino’s Backstube.

Mit dieser Feier fand die Adventszeit einen würdigen Abschluss und die Kinder durften die wohlverdienten Weihnachtsferien antreten.

zum Fotoalbum "Advent"

2014-12 TW-Körbchen

Technik:           Tunesisch Häkeln rund

Ausführung:  
- Lederfarbe und Farbeinteilung bestimmen
- Lederkreis zuschneiden und rundherum Löchli stanzen
- 1 Runde feste Maschen häkeln
- mit Tunesisch Häkeln rund weiterfahren
- Fäden vernähen

zum Fotoalbum "TW-Körbchen"

2014-12 Flechtwerke schwarz-weiss

Nach den farbigen Flechtwerk  - Zeichnungen durften die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss dieser Themenreihe noch eine schwarz – weiss Flechtwerk – Zeichnung machen.

Die Kinder erhielten eine angefangene Arbeit, auf der jedoch lediglich einige wenige Rasterlinien eingezeichnet waren. Diese mussten vervollständigt werden. Dann wurden mit geeigneten Bleistiften die Hell – Dunkel – Strukturen eingefärbt, so dass die erzeugten Lichtverhältnisse ein dreidimensionales Flechtwerk entstehen liessen.

zum Fotoalbum "Flechtwerke schwarz-weiss"

2014-12 Flechtwerke
 
 

Mit dieser Zeichnungsarbeit konnten verschiedene Tätigkeiten geübt werden:

Farbübergänge: Farbe – weiss – Farbe
Arbeit mit dem Cutter-Messer und Massstab
Flechten
Entwickeln einer eigenen Flechtwerk – Arbeit

Die Malarbeit „Farbübergänge“ erforderte viel Geduld. Das Üben über mehrere Lektionen zahlte sich aber aus. Die Schülerinnen und Schüler wurden immer sicherer und dadurch wurden auch die Übergänge harmonischer.

Damit nicht das genaue Malen Zeit beanspruchte, klebten wir auf A 3 Blättern mit Klebeband Zeilen ab.

Jedes Kind musste mindestens zwei solche A 3 Blätter einfärben.

Nun wurden die Klebebänder vorsichtig weggenommen und die gemalten Farbstreifen mit dem Farbkopierer kopiert. So konnten wir mit diesem „Rohmaterial“ zwei Arbeiten umsetzen.

Nun musste ein „Papierwebrahmen“ mit dem Cutter-Messer geschnitten werden. Auch die Farbstreifen mussten in verscheiden breite Streifen zugeschnitten werden.

Nun konnten die Schülerinnen und Schüler die Farbstreifen mit dem schwarzen „Papierwebrahmen“ verflechten. So entstanden wunderbare Flechtwerk – Arbeiten. 

Mit den kopierten Streifen durften die Schülerinnen selbst noch eine persönliche Flechtwerkarbeit entwickeln und umsetzen.

Die Bildergalerie zeigt auch einige dieser gestalterischen Arbeiten.

zum Fotoalbum "Flechtwerke"

2014-10 TW/WK-Arbeit: Zeitungsständer der 6. Klasse

Technik:      
Holzbearbeitung / Nähen

Ausführungen im Nichttextiler Werkunterricht:
-
Zeitungsständer aus 2 Holzbrettern und 5 Dübelstäben mit Verzierung

Ausführungen im Textiles Werken:
Näharbeit Stoffbahn:
- Mustergestaltung, Stoffe zuschneiden
-
Verzierungen nähen mit geraden Linien, Zackenlinien und Bogenlinien
- Stoffteile zusammen nähen, mit zweitem Stoff verstürzen
- Quersäume und Mittelfalten nähen

Zusammenfügen der Arbeiten:
- Seitenteile mit Querstäben und Stoff zusammensetzen 

zum Fotoalbum "Zeitungsständer"

2014-10-01 Backen zweier Apfelrezepte

Nachdem wir uns intensiv mit dem Thema „Äpfel“ beschäftigt haben, durften wir am Mittwoch, den 01. Oktober in der Schulküche des Schulhauses Herdern zwei Apfelrezepte ausprobieren.
Frau Lorenz begleitete uns mit dem Velo und unterstütze uns beim Backen. Vielen Dank!
Eine Gruppe durfte „Apfel – Birnen – Taschen“ backen, die anderen drei Gruppen feine „Apfelgipfel“.
Im Schulzimmer studierten wir die beiden Rezepte, sodass wir mit der Arbeit sofort beginnen konnten.
Es wurde geraffelt, abgewogen, gemischt, geschnitten und natürlich auch immer wieder probiert. Nur schon die Füllungen der Taschen und der Gipfel schmeckten ausgezeichnet!
Während des Backens mussten wir zuerst abwaschen und alles aufräumen. Dann durften wir noch ein Spiel machen. Frau Lorenz achtete darauf, dass im Backofen nichts verbrannte.
Wir sind gespannt, wie diese Backwaren schmecken werden.
Wir haben auch an die Kinder aus Herdern gedacht, die am Donnerstag jeweils zu uns nach Dettighofen in den Fremdsprachenunterricht kommen. Wir werden sie mit einem feinen Znüni überraschen!

zum Fotoalbum "Backen zweier Apfelrezepte"

2014-09-19 Besuch im Naturmuseum - Sonderausstellung "Der Apfel"


Am Freitag, der 19. September war der nationale Tag des Apfels. Passend dazu besuchten wir im Naturmuseum die Sonderausstellung „Der Apfel“.
Mit dem Postauto fuhren wir nach Frauenfeld. Frau Catherine Schmidt begrüsste uns um 08.10 Uhr im Museum und führte dann bis um 09.15 Uhr durch die Ausstellung. Ihre Ausführungen waren super interessant und sehr anschaulich. So konnten wir viel Neues lernen, aber auch einige Aspekte zum Thema vertiefen, die wir bereits im Schulzimmer oder beim Besuch der Niederstammbäume in der Obstplantage von Herrn Häni gelernt hatten.
Wir danken Frau Schmidt ganz herzlich für ihre Erklärungen.
Anschliessend durften wir noch ein Quiz lösen und die verschiedenen Hörstationen nutzen.
Um 09.50 Uhr mussten wir das Museum bereits wieder verlassen, da uns das Postauto um 10 Uhr wieder nach Dettighofen brachte.
Herzlichen Dank auch Frau Moni Zollinger, die uns begleitete.

zum Fotoalbum "Sonderausstellung - Der Apfel"

2014-09-12 Besuch einer Apfelplantage

Am Freitagnachmittag, den 12. September durften wir die ehemalige Apfelplantage von Guido Häni, Dettighofen, besuchen.
Das Land hat er verpachtet, die Bäume verkauft.
Für den Direktverkauf (Marktstand in Frauenfeld) erntet er zusammen mit seiner Frau noch einen Teil selbst.
Herr Häni ist in Dettighofen aufgewachsen und hat den Betrieb von seinem Vater übernommen. 30 Jahre hat er den Hof als Meisterlandwirt geführt.
Er erzählte uns aus seinem Leben als Obstbauer. Seine Erklärungen waren sehr anschaulich, interessant und verständlich. Er ging bestens auf unsere Fragen ein und zeigte uns Äpfel, die Schäden haben, Zweige, die krank sind, Spritzmittel, Maschinen und andere Hilfsmittel.
Trotz Dauerregen waren die meisten Kinder sehr aufmerksam.
Die Zeit von 90 min verging viel zu schnell. Daher konnten wir uns leider bei Herrn Häni nicht mehr mit Mundharmonika – Musik bedanken. Gerne laden wir ihn ein, einmal im Schulzimmer beim Klassenmusizieren beizuwohnen.
Am Schluss erhielten alle Kinder noch zwei frische Äpfel. Mmmmmh! Vielen Dank!
Wir danken Herrn Häni ganz herzlich für diesen lehrreichen Nachmittag.

zum Fotoalbum "Besuch einer Apfelplantage"

2014-09-10 Kantonaler Mittelstufensporttag

Wir entschlossen uns, in der Kategorie mixed mitzumachen. Es ergaben sich drei Gruppen. In den vergangenen Sportlektionen übten wir tüchtig die vorgegeben Disziplinen. Nun konnten wir zeigen, was wir drauf haben!
Mit vier Autos wurden wir nach Kreuzlingen gebracht.
Mike Salomon leitete das Einwärmen, bevor es mit dem Wettkampf losging.

Alle Kinder mussten 4 Disziplinen absolvieren:
80 m Schnelllauf
Weitsprung oder Hochsprung
Ballwurf oder Kugelstossen
12 x 60 m Staffel

Alle Kinder gaben ihr Bestes und zeigten sich stolz, wenn eine neue persönliche Bestleistung erzielt werden konnte.
Am Schluss erhielten alle zur Belohnung ein feines Soft Ice.
Wir danken Lucija Palavra für den Fahrdienst, Claudia Brühlmann und Mike Salomon, ebenso für den Fahrdienst und dass sie je eine Gruppe betreut haben.

Hier der Link zu den Ranglisten.

zum Fotoalbum "Kantonaler Mittelstufensporttag"

 
Archiv
Zum Schuljahr 2013/2014
Zum Schuljahr 2012/2013
Zum Schuljahr 2011/2012
Zum Schuljahr 2010/2011
Zum Schuljahr 2009/2010