Kindergarten Herdern - Schuljahr 2015/2016

Gruppe "Wölfli" (1. Kiga) Gruppe "Bären" (2. Kiga)
alle Mädchen alle Knaben
 
Stundenplan 2015-2016

2016-06-27 Der Kindergarten Herdern im Plättli Zoo
zum Fotoalbum "Besuch im Plättli Zoo"
2016-06-04 Purzelbaumfest im Kindergarten Herdern

Das Purzelbaumfest vom 4. Juni stand unter dem Motto: Bewegung mit Alltagsmaterialien. Eingeladen waren die Kindergärtler zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern.  Zu unserer grossen Freude erschienen ausnahmslos alle Eingeladenen, so dass sich 70 Personen im und ums Schulhaus vergnügten. Die Kinder und Erwachsenen spielten mit Küchenschwämmen, Tüchern und Seilen, Konfitürendeckeln, Putztüchern, Kartontellern und Plastikbechern und weiterem Material, das sich in jedem Haushalt finden lässt. Ob bei der Schwammmassage oder beim Spiel „Deckeliräuber“, überall erblickte man vergnügte Gesichter und bewegte Personen.


zum Fotoalbum "Purzelbaumfest"
2016-04-29 Die Feuerwehr im Kindergarten

Das Thema Feuerwehr vermochte von Anfang an alle Kinder zu fesseln. Begeistert brachten sie ihr eigenes Vorwissen ein und saugten weitere Informationen auf. Ziele dieses Themas sind, dass die Kinder den richtigen Respekt vor Feuer und Rauch lernen, im Notfall die Feuerwehr rufen können, sich im Ernstfall möglichst nicht in weitere Gefahren bringen und wissen, wie eine Evakuation abläuft. Der Feuerwehrkommandant von Herdern war sogleich bereit mit dem Kindergarten zusammenzuarbeiten und den Kindern die Feuerwehr einmal ganz praxisnah vorzustellen.

Die Kinder freuten sich riesig auf den angekündigten Besuch der Feuerwehr. Doch genau zum vereinbarten Termin ging der Notruf „Brand mittel“ ein und die Herderner Feuerwehr musste ausrücken. Dank dem grossartigen Organisationstalent von Kommandant Martin (in der Feuerwehr ist man per Du, das galt an diesem Tag auch für die Kindergärtler) klappte der Besuch dann doch noch.

Ein bisschen verwundert bemerkten die Kinder, dass der angekündigte Feuerwehrmann ja gar keine Uniform trug. Fasziniert beobachteten sie, wie sich Martin nach einigen einführenden Minuten in einen echten Feuerwehrprofi verwandelte. Stiefel, Hose, Jacke, Helm und Handschuhe – und nach weiteren Erklärungen sogar noch Sauerstoffflasche und Atemschutzmaske – wow! Feuerwehrmann Martin sah in der ganzen Ausrüstung mit Atemschutz zwar sehr unheimlich aus, aber weil die Kinder die ganze Verwandlung mitverfolgen konnten, fürchtete sich keines vor ihm. Die Kindergärtler werden sich auch in Zukunft daran erinnern können, dass unter der „gfürchig“ aussehenden und seltsam zischenden Maske ein hilfsbereiter Mensch steckt.

In der Zwischenzeit hatten sich weitere Feuerwehrleute und das Tanklöschfahrzeug von ihrem Notfalleinsatz absetzen können. Gespannt verfolgte die Klasse im Freien, wie Martin per Funk das Feuerwehrauto herbei rief. Ein Ersteinsatzfahrzeug, das TLF, ein Schlauchwagen und die Motorspritze befanden sich schlussendlich auf dem Schulhausareal und wurden von den Kindern interessiert bestaunt.

Nachdem alle die Ausrüstungen im Feuerwehrauto besichtigt hatten, öffnete Martin einen Hydranten – phuu, gerade rechtzeitig konnten die Kinder noch zur Seite springen, es spritzte gewaltig. Mit dem Ersteinsatzschlauch aus dem TLF durften dann alle Interessierten einmal selber eine grosse Wasserfontäne spritzen. Danach galt es mit kleinen handgepumpten Feuerspritzen auf Becher zu zielen. Stolz trugen die Kinder an den Wasserspritzen einen echten Feuerwehrhelm.

Die Feuerwehrleute hatten auch eine spektakuläre Demonstration vorbereitet. Sie zeigten den Kindern, warum brennendes Öl unter keinen Umständen mit Wasser gelöscht werden darf. Die Stichflamme war gewaltig und weil die Kinder so bettelten,  wurde die beeindruckende Demonstration wiederholt.

Vielen Dank an Feuerwehrmann Martin und seine Feuerwehrkameraden. Dieser Besuch war ein grosses Erlebnis für den Kindergarten Herdern.


zum Fotoalbum "Die Feuerwehr im Kindergarten"
2016-03 Der Schlaufuchs geht auf die Reise

Unser Schlaufuchs aus dem Kindergarten hatte bei der Geschichte über die Postschildkröte Konstantin gut zugehört. Nun wollte er unbedingt auch eine abenteuerliche Reise in einem Postpaket unternehmen. Die Kindergärtler rieten ihm lautstark und besorgt davon ab. Doch der Schlaufuchs bettelte, bis wir ihn in einem Paket verpackten und zur Postagentur im Schlossladen brachten. Dort kauften wir auch gleich noch Briefmarken, damit wir unsere Briefe an liebe Bekannte in den Briefkasten einwerfen konnten. 


Welche Freude, als der Pöstler das Paket mit unserem Schlaufuchs bereits am nächsten Tag wieder in den Kindergarten lieferte! Gross war auch die Freude der Kinder über die netten Kartengrüsse, welche sie von den Empfängerinnen und Empfänger ihrer Briefe bekamen.

 


zum Fotoalbum "Der Schlaufuchs geht auf die Reise"
2016-03-18 Geschwistertag

Der Besuch ihrer kleinen Schwestern und Brüder bereitete den Kindergartenkindern ganz besonderen Spass. Als die abgebenden Eltern und die Kleinkinder wieder nach Hause gingen, durften die Kinder ab dem Spielgruppenalter im Kindergarten bleiben und wurden von den älteren Geschwistern und deren Kameraden bestens umsorgt und  betreut.


zum Fotoalbum "Geschwistertag"
2015-10-30 Besuch der Igelstation
zum Fotoalbum "Besuch der Igelstation"
2015-10 Süssmost pressen mit Hilfe des Zivilschutzes
zum Fotoalbum "Süssmost pressen"
2015-10 De Bode im Dschungel, de zitteret ... Besuch beim Löwen
zum Fotoalbum "Besuch beim Löwen"
2015-09-10 Elternabend
Am Elternabend bauten die Eltern für die Kinder vielfältige Spielgelegenheiten auf, die anderntags von den Kindern begeistert benutzt wurden.

zum Fotoalbum "Elternabend"